PSYCHO-WORLD
ebook

PSYCHO-WORLD (ebook)

Editorial:
MICHAEL J. WOODS
Materia
Narrativa / Ficción (narrativa)
ISBN:
9783957032799
Formato:
Epublication content package
DRM
Si

Psycho-World erzählt die Geschichte zweier Menschen, Angela und Micele, die als Kinder grausamen Geschehnissen ausgeliefert waren und deren Lebenswege später für eine Zeit lang zusammen verlaufen.
Micele wird von seinem Vater als Dreijähriger beinahe ertränkt und fast zu Tode geprügelt, muß auch noch die Misshandlung und Vergewaltigung seiner Mutter durch den Vater mitansehen. Der Vater verläßt die Familie, die Mutter wird unheilbar krank, sodass sie Micele nicht mehr versorgen kann und dieser infolgedessen in einem Heim untergebracht wird. Hier ist er für eine lange Zeit ein krasser Außenseiter und ein willkommener Sündenbock. Irgendwann jedoch nimmt sich ein älterer Junge seiner an, macht ihn zu seinem Boy und beschützt ihn dafür vor der Willkür der anderen. Später führt er Micele in kriminelle Kreise ein, wo dieser sich hauptsächlich als Autoknacker und Schläger verdingt, bis er seinen ersten Mordauftrag erhält.
Angela wird von ihrer Mutter gehasst und über viele Jahre hinweg seelisch und körperlich misshandelt. Trotzdem ist sie von ihrer Mutter zutiefst abhängig, da ihr Vater sich ihr gegenüber völlig gleichgültig verhält. Er hilft seiner Tochter auch nicht, obwohl er von den brutalen Übergriffen seiner Frau weiß, da er vor ihr Angst hat und sich ihr weitgehendst untergeordnet hat.
Micele und Angela lernen sich kennen und heiraten, als sie beide etwa zwanzig Jahre alt sind. Aber sie tragen die Last ihrer grausamen Kindheit in sich, können nicht wie erwachsene Menschen miteinander umgehen, weil sie Gefangene ihrer Vergangenheit sind.
Eine Tages misshandelt und vergewaltigt Micele Angela in einem Wutrausch brutal und verschwindet danach für immer. Erst viel später in seinem Leben soll ihm klar werden, daß er seiner Frau ebenso Übles angetan hat, wie damals sein Vater seiner Mutter.
Angela erkrankt wie einst Miceles Mutter in Folge dieser Vergewaltigung seelisch sehr schwer, wird einige Zeit später in eine Nervenheilanstalt eingeliefert und verirrt sich auf Grund einer fragwürdigen medizinischen Behandlungsmethode (Elektroschocks) in eine innere, zunächst heile Welt.
Jahre später wird Micele durch die Liebe einer Frau in der Tiefe seiner Seele berührt. Aber er kann dieses Gefühl nicht zulassen, wendet sich von ihr ab, ja, flieht förmlich aus ihrer Wohnung, schlägt eine Tür hinter sich zu und findet sich plötzlich auf einer Reise durch seine Seelenwelt wieder, die ihn nach und nach mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Es ist eine abenteuerliche Reise, voller Schrecken und Gewalt, aber auch von bizarrer Schönheit. Er verliert sich in dieser Welt, er leugnet sie und kann ihr dennoch nicht entrinnen.
Irgendwann zerbricht unweigerlich die heile Welt, in die sich Angela geflüchtet hat, und auch sie muß ähnlich wie Micele durch die faszinierende, schrecklich schöne Welt ihrer Seele wandern. Hier erlebt sie das Grauen ihrer Vergangenheit wieder, begegnet seltsamen Wesen und Inkarnationen früherer Leben, wird eins mit dem Regenbogen des Lebens und erkennt schließlich ihre eigene Kraft in der Begegnung mit der archaischen Gestalt der weißen Frau oder Göttin, wodurch sie aus ihrer inneren Welt heraus wieder in unsere Realität gelangt.
Obwohl Angela und Micele an verschiedenen Orten leben und ihre Reise durch ihre Seelenwelten zu unterschiedlichen Zeiten erleben, begegnen sie sich auf der mentalen Ebene ihrer Seelenwelten. Sie kämpfen gegeneinander, aber auch miteinander in den verschiedensten Gestalten, wobei sie sich nur selten als Micele und Angela gegenseitig wiedererkennen.
Auch wenn die beiden, wie es im Leben oft so ist, in der sogenannten realen Welt nicht mehr zusammenkommen, so gibt es für sie dennoch ein angemessenes, glaubwürdiges Happy-End, indem jeder auf seine Weise einem neuen Leben entgegengehen kann.