TONI DER HÜTTENWIRT 32 - HEIMATROMAN
ebook

TONI DER HÜTTENWIRT 32 - HEIMATROMAN (ebook)

Editorial:
MARTIN KELTER VERLAG
ISBN:
9783863776916
Formato:
Epublication content package
DRM
Si

Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt. Toni der Hüttenwirt hat in Anna seine große Liebe gefunden. Für ihn verzichtete Anna auf eine Karriere als Bänkerin und managt an seiner Seite die Berghütte. Bürgermeister Fritz Fellbacher steuerte seinen Geländewagen den Milchpfad hinauf. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht, lagen die Almen mit ihren Almhütten am Weg. Die großen, metallenen Milchkannen glänzten in der Sonne. Ein lauer Wind wehte von den Berggipfeln herunter. Fritz Fellbacher hielt an und stieg aus. Er stellte sich einen Augenblick neben sein Auto und ließ den Blick schweifen. Wie schön es doch hier ist! Stolz sah er in die Runde. Am Morgen hatte er wichtigen Besuch empfangen. Eine bekannte Filmgesellschaft hatte sein schönes, sein liebliches Waldkogel ausersehen, um einen Bergfilm zu drehen. Verschiedene Orte waren in die engere Wahl gekommen, aber schließlich hatte Waldkogel gesiegt. ?Waldkogel, die Berge, der Waldsee - einfach alles - wären die perfekte Kulisse!? schwärmten Regisseur und Produzent. Mit strahlendem Lächeln erinnerte sich Fellbacher an diesen Satz. Waldkogel würde bekannt und berühmt werden. Der Bürgermeister hatte sich viel vorgenommen. Er wollte, daß die Waldkogeler den Aufenthalt des Filmteams so angenehm wie nur irgendmöglich machen. Dazu plante er Verschiedenes. Der Milchwagen, der von Alm zu Alm fuhr, um die vollen Milchkannen zu holen und die leeren Kannen zurückzubringen, hielt hinter Fellbachers Auto. »Ich fahre gleich weiter«, rief Fellbacher und sprang ins Auto. Der Milchpfad führte von Waldkogel herauf, er endete bei der Oberländer Alm. Von dort aus konnte man nur noch zu Fuß weiterkommen. Der schmale Bergpfad führte hinauf zur Berghütte, die von Toni und seiner Frau Anna bewirtschaftet wurde.

Otros libros del autor