FEUERVOGEL
ebook

FEUERVOGEL (ebook)

Editorial:
MIKE JAEGER
Materia
Narrativa / Ficción (narrativa)
ISBN:
9783499433573
Formato:
Epublication content package
DRM
Si

Erstausgabe erschienen im Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg
Überarbeitete, erweiterte Neuauflage und Rekonstruktion der ursprünglichen Fassung nach dem Originalmanuskript
Copyright © 2013 Peter Schmidt

Pájaro de fuego ? "Feuervogel" ist der geheimnisvolle spanische Code, der Hamburg in Angst und Schrecken versetzt, weil ein obdachloser Alkoholiker gehört haben will, man wolle ein Kaufhaus im Zentrum mit Raketenwerfern in Schutt und Asche legen ...

Nur die Ausgeburt seines Delirium tremens? Oder handelt es sich um den Decknamen eines bezahlten Killers? Erste Indizien deuten auf die venezolanische oder kolumbianische Drogen-Maffia.

Puslowa ... tschechische Überläuferin zu Zeiten des Kalten Krieges, zeitweilig "verstorben" und wiederauferstanden, dreimal die Fronten gewechselt, aber nun seit vielen Jahren im Ruhestand, wandelndes Lexikon der Nachrichtendienste, polizeiliche Datenbank ohne offiziellen Auftrag, lebt plötzlich in Angst vor einem Attentat, als Klinger sich an die Arbeit macht, um das Rätsel zu lüften ...
- - -

Action-Thriller von Peter Schmidt aus der Reihe ?DAS OMEGA-TEAM? (Rowohlt-Verlag), in der verschiedene Autoren unter dem Pseudonym Mike Jaeger Romane mit demselben Ermittlungsteam verfassten.

DAS OMEGA-TEAM ist eine private Ermittlertruppe, die sich dem Kampf gegen die organisierte Kriminalität verschrieben hat:

Der Chef: Victor Jacobi
Techniker und Schwerathlet: Beck
Feinmechaniker in allen Lebenslagen: Klinger
Intellekt und Charme: Jensen

PRESSESTIMMEN

?Der Westfale Peter Schmidt ist als erster deutscher Autor erfolgreich ins angloamerikanische Thriller-Monopol eingebrochen.?
(Capital)

?Thriller mit Tiefgang?
(Rheinischer Merkur)

?Sage noch einer, die Deutschen könnten keine guten Krimis schreiben. Und wie sie können: Spannend, hochaktuell und eine gehörige Portion Ironie.?
(Gießener Anzeiger)

?Unter den deutschen Kriminalschriftstellern ist der Westfale Schmidt fraglos einer der wenigen, die wirklich erzählerisches Format besitzen.?
(Hamburger Abendblatt)

?Schmidt hat es geschafft, in eine angloamerikanische Domäne einzubrechen.?
(Westdeutsche Allgemeine)